Mandatsbedingungen
 
Die Übermittlung von Informationen und Daten ab unserer Website bzw. deren Abrufung und Empfang begründen kein Mandatsverhältnis des Empfängers mit unserer Kanzlei. Das Mandatsverhältnis entsteht durch Annahme einer mündlichen oder schriftlichen Auftragserteilung und untersteht den gesetzlichen Bestimmungen des Auftrages nach Schweizerischem Obligationenrecht (SR 220), des Bundesgesetzes über die Freizügigkeit der Anwältinnen und Anwälte (SR 935.61), des Kantonalen Anwaltsgesetzes und den Standesregeln des Schweizerischen Anwaltsverbandes. Zur Interessenwahrung unserer Klienten vor Gerichts- oder Verwaltungsbehörden bedarf es der Unterzeichnung einer schriftlichen Anwaltsvollmacht.
 
 
Honorar

Das Honorar für die Tätigkeit unserer Anwälte richtet sich nach der getroffenen Honorarvereinbarung beziehungsweise nach der Tarifordnung des Kantonalen Anwaltsgesetzes.